Bezirksmeisterschaft 2018 in Oedheim und Neuenstadt

 

 

Vom 10.-13. Mai fanden die Bezirksmeisterschaften der Senioren auf den Anlagen des TC Oedheim und der TA TSV Neuenstadt statt. Insgesamt 70 Spielerinnen und Spieler boten in den sechs ausgetragenen Altersklassen attraktive und spannende Matche.

 

 

 

Bei den Herren 30 zog der Topgesetzte Philipp Laiple (TA SKV Eglosheim) gegen Benjamin Reinhardt (TC Oedheim) souverän ins Finale ein. Dort traf er auf Marvin Schwätter (TC Oedheim), der sich im zweiten Halbfinale gegen seinen Teamkollegen Alexander Haberkern (TC Oedheim) im Match Tie-Break durchsetzte. Im Finale wurde Laiple seiner Favoritenrolle gerecht und gewann 6:0/6:1.

 

 

 

Auch bei den Herren 40 zogen die Nummer 1 und 2 der Setzliste ins Finale ein. Florian Scheufele (TC Heilbronn am Trappensee 1892) gewann gegen Mario Sämann (TC Sulmtal) 6:3/6:4, Michael Knorr (TK Bietigheim) behielt mit 6:0/6:1 die Oberhand gegen Jarno Pitl (TC Ditzingen). Das Finale gewann Knorr gegen Schäufele mit 6:3/6:3.

 

 

 

Äußerst umkämpft ging es bei den Herren 50 zu. Andreas Franz (TK Bietigheim) spielte mit einem 1:6/6:1 und 10:2 gegen Lokalmatador Sven Kempel (TC Oedheim) ins Finale. Dort traf er auf Andrej Safenreiter (TA TSV Weikersheim), der das Turnier in vollen Zügen auskostete: jedes seiner Matche gewann er im Match Tie-Break. So auch gegen Thomas Baumgärtner (TA TSV Weissbach) mit 6:2/4:6/10:4.

 

Im Endspiel unterlag Safenreiter in einem engen Spiel gegen Franz mit 7:5/6:2.

 

 

 

In der einzigen Damen-Konkurrenz, den Damen 50, war die Leistungsdichte besonders hoch. Die Nummer 1 und 2 der Setzliste trafen bereits in Runde 1 jeweils auf eine Gegnerin mit derselben Leitungsklasse. Alle vier gemeldeten Spielerinnen des TC Asperg zogen ins Halbfinale ein. Am Ende setzten sich Ute Konrad und Brigitte Dreyer gegen ihre Teamkolleginnen Ellen Moser und Marei Ulmer durch.

 

Im Finale drehte Konrad nach verlorenem ersten Satz noch die Partie und gewann 6:7/6:2/10:6.

 

 

 

Bei den Herren 60 ließ im ersten Halbfinale Achim Salomon (TC Oedheim) seinem Gegenüber Harald Schmittle (TC Oedheim) mit 6:0/6:2 ebenso wenig eine Chance wie im zweiten Halbfinale Uwe Bergmann (TA TSV Künzelsau) seinem Kontrahenten Ewald Pleiss (TC Stetten am Heuchelberg). Im Finale behielt Bergmann mit 6:3/6:3 die Oberhand.

 

 

 

Wer dachte, bei den Herren 70 ging es weniger hart zur Sache, der wurde schnell eines Besseren belehrt. Hart umkämpfte Partien zollten die Zuschauer mit einer  Menge Respekt. Das Finale bestritten Karl-Heinz Düx (TA TV Vaihingen) und Manfred Kalweit (TA TV Vaihingen), die sich zuvor gegen Günter Roßkopf (TA SSV Klingenberg) und Wolfgang Preissler (TA SV Heilbronn am Leinbach). Das Finale entschied Kalweit 7:6/6:1 für sich.

 

 

Beide Vereine wurden von den Teilnehmer für ihre gute Bewirtung und die angenehme Atmosphäre gelobt, die Juniorinnen unterstützten das Catering mit viel Freude – vielen Dank an alle freiwilligen Helfer. Zum Muttertag wurden alle Mütter mit einem Glas Sekt willkommen geheißen.

Protokoll zur 40. ordentlichen Mitglieder-Versammlung

am 2. März 2018 ab 19.30 Uhr

 

Der Vorsitzende begrüßte die Versammlung herzlich und bedankte sich für die gute Resonanz. Wie gewohnt hatte er sämtliche Inhalte der Tagesordnung mittels einer Präsentation mit zahlreichen Fotos, Zahlen und Fakten unterlegt, so dass die Veranstaltung nicht nur sehr informativ, sondern auch kurzweilig für die Teilnehmer war.

 

Bericht über 2017

Das Frühjahr verlief „heiߓ: Die Arbeiten rund um den 6. Tennisplatz begannen im März schon zeitig. Dank guter Vorarbeit, Planung und Koordination konnte die beauftragte Firma Bonasch ihre Arbeiten in nur fünf Wochen sehr zu unserer Zufriedenheit vollenden. Ausdrücklicher Dank gilt auch der Gemeinde für ihre Unterstützung des Vorhabens. Die Einweihung des neuen Platzes führten der 1.Vorstand Thommy und unser Sportwart Ralf in einem Spitzenspiel vor kleinem Publikum durch. Der neue Platz wurde im Verlauf des Sommers sehr gut angenommen. Er war nicht nur eine Entlastung während der Verbandsrunde, sondern wurde auch allabendlich für Matches außerhalb des Trainingsbetriebes rege genutzt.

Der Verein kann sich weiterhin über einen regen Zulauf neuer Tennisspieler/innen freuen. So kommen wir aktuell auf 276 Mitglieder (davon 205 Aktive). Der Verein genießt auch im Umland einen guten Ruf. Jugendwart Sale ergänzte, dass es immer wieder gelinge, ganze Familien in den Verein zu integrieren, weil man einfach nett miteinander umgehe und so „das ganze Paket“ gut ankomme.

Vier Mitglieder konnten für ihre 25-jährige Mitgliedschaft mit einer Urkunde geehrt werden: Gabi Bischoff, Pascal Marche sowie Jean und Vera Pilz, was die Versammlung mit großem Applaus honorierte.

 

Bericht des Jugendwartes

Im Jugendbereich lässt sich vermelden, dass jetzt wirklich alle Altersklassen vertreten und besetzt sind, so dass die Kinder altersadäquat spielen können und der Verein auch mittel- und langfristig gut aufgestellt ist. In vergangenen Jahren hatte sich häufig ein Loch ergeben, sobald die Jugendlichen volljährig waren, weil nur jeweils eine Mannschaft im Aktivenbereich gemeldet werden konnte. Durch die Damen II - und Herren II – Mannschaft kann jetzt jeder, der möchte, nahtlos weiter an den Verbandsrunden teilnehmen.

Der Jugendwart bat bereits heute um Verständnis, dass es während der Verbandsrunde wegen der Jugendspiele am Freitag und Samstag hinsichtlich der Trainings- und Spielstartzeiten zu Verzögerungen kommen kann. Der Jugendwart betonte auch die gute Mithilfe der Eltern, was Fahren, Kochen und Coachen betrifft, ohne sie im Hintergrund wäre der reibungslose Ablauf undenkbar. Das Gleiche gilt für die vielen Aktivitäten rund um die Jugend, die gut funktionieren, weil alle zusammen anpacken.

 

Das Jahr 2017 hatte auch darüber hinaus viel zu bieten: Trotz mittlerweile vieler LK-Turniere war unser 7. Förch-Cup wieder voll besetzt. Dieses Mal waren im A-Feld nur Spieler bis LK 8 vertreten, was für fantastische Spiele gesorgt hat. Nach wie vor klappte die Kooperation mit dem TA TSV Neuenstadt bestens, dank des guten Renommees kamen auch viele Zuschauer von den umliegenden Vereinen. Sieger des diesjährigen Cups waren Lokalmatadorin Ellen Marksteiner sowie Nils Hoffacker. Unser Dank gilt natürlich der Firma Förch für die Bereitstellung der Preise.

 

Auch unser 13. Beachtennis-Turnier war ein voller Erfolg: Mit internationaler Beteiligung gilt die Veranstaltung mittlerweile als Weltranglisten-Turnier, bei dem sich die Beteiligten wertvolle Punkte erspielen können. Es gab tolle Leistungen zu sehen, da auch Spieler unter den deutschen TOP 10 dabei waren. Ziel soll es sein, das Turnier wieder auf zwei Tage anzulegen, weil dann auch zwei Turniere für die Rangliste gespielt werden könnten, was die Anreise für die Teilnehmer lohnender macht.

Beim diesjährigen Mitternachtsturnier ging es lustig zu, die Organisatoren Dijana und Ralf haben sich viel einfallen lassen. Glückliche Gewinnerin war Jutta Gärttner.

Dank der engagierten Hilfs-Trainer Carolin und Teresa Schneider, Bradley von Hemel sowie der kompletten Familie Salomon war auch das Anfang September stattfindende Kinderferienprogramm ein voller Erfolg. Die Nachfrage war groß, leider fanden anschließend keine Kinder den Weg zum Tennissport. Dennoch werden wir gerne weiter daran teilnehmen.

 

Nach dem schlimmen Hochwasser in 2016 gab es 2017 nur eine kleinere Wind-Katastrophe: Ein kurzer, heftiger Sturm jagte Sitzbänke und Sonnenschirme über die Plätze, Windfänge wurden zerfetzt. Zum Glück konnte vieles dank unseres Praktikers Eduard repariert werden!

Auch unser Stand auf dem Weihnachtsmarkt erfreute sich erneut großer Beliebtheit. Unser Häuschen wurde von Dijana komplett neu gestaltet und hielt manchen Hingucker bereit.

 

Bericht Kassier und Rechnungsprüfer

Das Zahlenwerk des TC wurde ausführlich erörtert. Die Versammlung konnte sich davon überzeugen, dass die Vereinsführung ihre Planvorgaben eingehalten hat. Das ist nur möglich, weil exakte Kalkulationen im Vorfeld durchgeführt wurden. Der Vorsitzende dankte dem Kassier für seine gute Arbeit. Hans Dieter Steindorf bestätigte als Kassenprüfer eine absolut korrekte und detaillierte Kassenführung. Günther Marche bedankte sich zunächst beim gesamten Vorstand und bat die Mitglieder, sich selbst auch im Verein zu engagieren und mitzuhelfen. Im Anschluss beantragte er die Entlastung des gesamten Vorstandes, diesem Antrag wurde einstimmig entsprochen.

 

Ausblick auf 2018

Die im Januar anberaumte Winterwanderung hat allen Teilnehmern viel Spaß gemacht. Für die Zukunft soll das zweite Januar-Wochenende für dieses Event festgelegt werden, bestimmt ist die Resonanz noch ausbaufähig. Ideen sind wie immer willkommen!

Im kommenden Mai werden wir zum ersten Mal gemeinsam mit dem TA TSV Neuenstadt die Bezirksmeisterschaften der Senioren ausrichten. Bei der Gelegenheit gratulierte Thommy unserem Sale, der amtierender Hallenbezirksmeister der Herren 60 geworden ist. Eine stolze Leistung!

 

Im Sommer werden 19 Mannschaften in der Verbandsrunde antreten, was zu ausgedehntem Trainingsbetrieb in den Abendstunden führen wird. Trotzdem soll der neue Platz 3 bewusst für Hobbyspieler frei gehalten werden.

Plätze Richten: Damit soll es nach Plan am 17. Und 24. März losgehen

Arbeitsstunden: Es ist erfreulich, dass sich einzelne Mitglieder zur Übernahme fester Aufgaben bereit erklärt haben, wie z.B. Gartenpflege und Heckeschneiden. Weitere Aufgaben sind beim technischen Leiter zu erfragen. Insbesondere brauchen wir Unterstützung im Bereich soziale Medien, Breitensport, Veranstaltungsmanagement. Bitte einfach melden!

Der Vorsitzende gab noch die Termine des laufenden Jahres bekannt. Besondere Einladung erging zum Tennis-Besen, der vom 08. - 11. März im Clubheim stattfindet. Anträge und Anfragen unter Verschiedenes gingen keine ein.

                      

Wahlen

Thomas Reinhardt übernahm die Wahlleitung, gewählt wurden: 2. Vorstand, Jugendwart, Vergnügungswart, Sportwart, Schriftführer und 1. Beisitzer. Alle bisherigen Vorstandsmitglieder erklärten sich für eine weitere Wahlperiode bereit, weitere Vorschläge gab es nicht. Es wurde in Blockwahl in offener Abstimmung gewählt.

Das Ergebnis war einstimmig, der Vorstand des TC Oedheim setzt sich im laufenden Jahr wie folgt zusammen:

1. Vorstand: Thomas Reinhardt

2. Vorstand: Jürgen Riedinger

Kassier: Wilfried Keller

Schriftführerin: Katja Mattheis

Vergnügungswart: Birgit Roth

Sportwart: Ralf Kegel

Jugendwart: Achim Salomon

Techn. Leiter: Bernd Keitel

Beisitzerinnen: Sina Gärttner und Sabine Steindorf (Pressewart)

Rechnungsprüfer: Hans Dieter Steindorf und Sabine Straub

 

Alle neu Gewählten nahmen die Wahl an, die Versammlung gratulierte mit Beifall.

In einem kurzen Schlusswort wurde das überdurchschnittliche Engagement unseres Vorstandes Thommy unterstrichen. Man merke ihm immer an, dass ihm die Arbeit im TC Freude mache. Dadurch, dass er immer präsent sei, würden auch alle anderen immer gerne mithelfen... So darf es gerne noch lange weitergehen!

Der Vorsitzende bedankte sich und schloss die Versammlung, die mit einem gemütlichen Teil langsam ausklang.

 

(Sabine Steindorf)


Nachlese zum Weihnachtsmarkt

Der Weihnachtsmarkt begann am Samstag leider ziemlich regnerisch, am Sonntag hielt das Wetter und bei eintretender Dunkelheit schmeckten auch Punsch und Glühwein. Viele Leute machten sich auf den Weg, auch an unserer Hütte herrschte meistens heiterer Trubel und die Stimmung war prima. Hier trafen sich nicht nur die Tennisfreunde, um sich auszutauschen, Schnitzelweckle zu essen oder Glühwein/Apfelpunsch zu trinken, sondern auch viele andere Gäste.
Gise hatte in bewährter Weise die Organisation, den Einkauf und die Vorbereitung der Schnitzel übernommen. In diesem Jahr hat erstmalig Dijana die Dekoration der Tennishütte übernommen. Sehr liebevoll hatte sie den Innenraum mit einem Winterfenster gestaltet sowie zahlreiche weihnachtliche Baumanhänger mit "Tennisflair" gebastelt (siehe Foto). Alles zusammen war ein wahrer Hingucker und die Komplimente blieben nicht aus.
Ein herzliches Dankeschön allen Helfern vor und hinter den Kulissen. Wir haben uns sehr über die vielen Gäste, die das Angebot des TC so rege angenommen haben, gefreut.
(S.St.)
Weihnachtsgrüße
An dieser Stelle möchten wir allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern sowie den Tennisfreundinnen und –freunden mit ihren Familien frohe Weihnachten sowie ein gesundes, ereignisreiches und glückliches neues Jahr wünschen!
Diese guten Wünsche gelten natürlich auch für alle Unterstützer und Sponsoren des TC Oedheim. Herzlichen Dank für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr!
Im Namen des Vorstands:
Thomas Reinhardt

Winterwanderung

Sobald die Tennisplätze im Herbst abgeräumt werden und das Tennisheim Winterschlaf hält, haben wir nur noch wenige mannschaftsübergreifende gemeinsame Aktivitäten. Deshalb wurde die Idee zur Winterwanderung geboren. Fünfzehn wackere Wanderer hatten sich daher am Samstag eingefunden. Unsere Marschroute sollte uns über feste Wege am Segelflugplatz vorbei nach Degmarn führen, wo wir in der Sportheimgaststätte "Waldblick" einkehrten und uns ausgiebig mit Speis´und Trank stärkten. Einige Mitglieder stießen auch dort noch zu uns.

Für den Rückweg wählten wir den direkten Weg über die Ortsverbindungsstraße. Mit Taschenlampen ausgestattet konnten wir den Verkehr auf uns aufmerksam machen und gelangten unversehrt wieder in Oedheim an.

Allen Beteiligten hat die Wanderung Spaß gemacht, ständig gab es Gesprächsstoff und die Stimmung war prima. Deshalb wird diese Veranstaltung nun auch fest in den TC-Terminkalender übernommen: Das zweite Wochenende im Januar 2019 wird der Termin sein. Bitte schon mal vormerken!

S.St.

Plätzeabbau 

alle aktiven Mitglieder, die noch offene Arbeitsstunden hatten, wurden informiert, dass am vergangenen Samstag die Plätze abgebaut und aufgeräumt werden sollten. Das Wetter war bescheiden: Regen nonstop. Trotzdem hatten sich immerhin vier Freiwillige eingefunden, die dem Wetter mit guter Kleidung und wärmender Arbeit trotzten...
Leider konnten sie nicht alles schaffen, die Terrasse muss noch leer geräumt werden. Doch der nächste Arbeitseinsatz kommt bestimmt!
(S.St.)

Da beim Förch Cup nur die Aktiven melden dürfen, haben die Altersklassen den TC Oedheim erfolgreich beim Stettener Heuchelberg Cup vertreten.

Ralf Kegel (He 50) erreichten das Finale, Mark Biber (He 40) und Peter Bischoff (He 60) das Halbfinale!

 

 

Glückwunsch vom TC Oedheim

 

Ellen und Marco traten in einem Showkampf in Eberstadt gegen Carlo Thränhardt (ehemals im Team Tennis-Davis Cup als Fitness- und Mentalcoach) an.

 

Mitternachtsturnier am 19.8.2017

Wirtschaftsdienst 2017

Während der ganzen Tennissaison vom 1. Mai bis zu den Sommerferien am vergangenen Freitag haben unsere Mitglieder, vorwiegend die Frauen, ihre Arbeitsstunden im Wirtschaftsdienst abgeleistet.

Dieser wird von allen aktiven Sportlern sehr geschätzt, bekommt man doch abends nach dem Training eine warme oder auch kalte Mahlzeit serviert, die den Aufenthalt in unserem Clubheim noch gemütlicher macht. Auch wird sich um Ordnung und Sauberkeit gekümmert. Die Einteilung verlief reibungslos, auch die jüngeren Mitglieder, die zum ersten Mal Dienst taten, wurden bestens von den Erfahrenen integriert, Fragen konnten stets geklärt werden. Auf dem Foto beispielhaft das Team Dijana, Gise und Jutta, die mit einer Jugoslawischen Woche glänzten.

Wir, der Vorstand, bedanken uns bei allen, die sich am Wirtschaftsdienst sowie an allen anderen anfallenden Arbeiten rund um unsere Tennisanlage bislang beteiligt haben. Wir brauchen eure tätige Hilfe!

Weitere Gelegenheiten werden Förch-Cup, Beachtennis-Turnier oder Weihnachtsmarkt sein. Bitte meldet euch entsprechend an.

(S.St.)


Dank an Promedent

Auch wir als TC Oedheim haben uns um Mittel aus dem Promedent Fördertopf beworben: Seit Jahren können wir uns, entgegen dem Trend bei vielen anderen Tennisvereinen, über regen Zulauf an Kindern und Jugendlichen freuen. Allein in der laufenden Sommer-Verbandsrunde waren 7 entsprechende Mannschaften gemeldet, so dass alle Altersklassen wichtige Erfahrungen im Spiel sammeln konnten.

Die Jugendlichen erhalten ein qualifiziertes Training, haben viel Spaß miteinander und fühlen sich gut aufgenommen. Promedent belohnte unsere gute Jugendarbeit mit einem Scheck über 500 Euro, nicht zuletzt, damit wir unser Konzept weiter verbessern können. Die Scheckübergabe fand auf unserer schönen Clubanlage statt: Frau Dr. Nadine Fertig überreichte den Scheck an unseren 1. Vorstand Thomas Reinhardt

unser neue Platz wurde eröffnet

und fleißige Hände haben die Anlage am Wochenende noch verschönert, rechtzeitig zu den kommenden Verbandsspielen!

Was fehlt ist noch Schatten:

unsere Mitglieder Dieter Roser und Tom Engesser erklärten sich spontan bereit einen Sonnenschirm zu spenden – vielen Dank dafür!!!

 

 

Mitgliederversammlung des TC Oedheim

 

 

 

Bericht über das Geschäftsjahr 2016 (auszugsweise)

 

 

 

Der Verein kann sich weiterhin über einen regen Zulauf neuer Tennisspieler/innen freuen.

 

33 Eintritten stehen lediglich 10 Austritte gegenüber, so dass wir aktuell 276 Mitglieder (davon 201 Aktive) haben.

 

In diesem Zusammenhang konnten vier Mitglieder für ihre 25-jährige Mitgliedschaft geehrt werden: Peter Bischoff sowie Thomas, Gisela und Benjamin Reinhardt sind äußerst aktiv und gestalten das Vereinsleben bis heute in vielen Bereichen mit, was die Versammlung mit großem Applaus honorierte.

 

 

 

Das Jahr 2016 hatte viel zu bieten: Vom großen Hochwasser blieb auch der TC nicht verschont: ein Stromschaden trat auf und drei Tennisplätze wurden kurz vor der Verbandsrunde überschwemmt. Mit vereinten Kräften konnte der Kocher-Schlick aber rechtzeitig abgetragen werden.

 

Auch beim Förch-Cup drohte Dauerregen den Turnierbeginn zu verzögern, zum Glück stoppte Petrus aber den Niederschlag und dank Sales Wasserpumpe waren die Tennisplätze pünktlich um 16.00 Uhr bespielbar, so dass dem erfolgreichen Verlauf des Turniers nichts mehr im Wege stand. Unser Beachtennis-Turnier war wieder ein voller Erfolg: Mit internationaler Beteiligung gilt die Veranstaltung mittlerweile als Weltranglisten-Turnier, bei dem sich die Beteiligten wertvolle Punkte erspielen können.

 

 

 

Ein weiteres Highlight in Oedheim waren die Feierlichkeiten zum 150-jährigen Bestehen der Feuerwehr. Gerne hat der TC dabei den Ausschank an einem Bierwagen übernommen.

 

 

 

In unserem Garten konnte eine neue Schaukel mit Klettergerüst eingeweiht werden. Der Vorsitzende dankte an dieser Stelle noch einmal dem Spender (Fa. Promedent) und denjenigen, die beim Aufbau geholfen haben.

 

 

 

Insgesamt hatte der TC 24 Mannschaften gemeldet (6 davon in der Winterrunde), was für einen Verein unserer Größe eine enorme Leistung ist.

 

 

 

Im Oktober fand eine außerordentliche Mitgliederversammlung statt. Hauptthema war die Realisierung eines 6. Tennisplatzes. Das Votum der Mitglieder fiel dabei eindeutig aus: 75% stimmten für den Neubau und erklärten sich bereit, das Vorhaben mit Spenden/Darlehen zu unterstützen, so dass es von einer breiten Mehrheit getragen wird. Großer Dank gilt in diesem Zusammenhang auch der Gemeinde für ihre Unterstützung!

 

 

 

Nahezu einstimmig (eine Gegenstimme) fiel die Entscheidung aus, den derzeitigen Gegenwert einer nicht geleisteten Arbeitsstunde von 10,32 € auf 15,00 € zu erhöhen. Die Erhöhung verfolgt das Ziel, die Bereitschaft der Mitglieder zur tätigen Hilfe zu erhöhen.

 

 

 

Neu zu wählen waren der 1. Vorstand, Kassier, Sportwart, technischer Leiter, Pressewart (2. Beisitzer) und die Rechnungsprüfer. Alle bisherigen Vorstandsmitglieder erklärten sich für eine weitere Wahlperiode bereit. Der bisherige Rechnungsprüfer Heribert Dorfmeister stellte sich nicht zu einer Wiederwahl zur Verfügung. Der Tennisclub dankt ihm an dieser Stelle für seine jahrelange Mitarbeit! Hans Dieter Steindorf hatte sich im Vorfeld zur Übernahme des Postens bereit erklärt.

 

Die Bauarbeiten vom 6. Platz schreiten voran!

Aktueller Stand vom 11.3.2017


Weihnachtsmarkt 2016
 Nach einem relativ verregneten Weihnachtsmarkt im letzten Jahr konnten wir uns dieses Mal über das Wetter nicht beklagen. Viele Leute machten sich auf den Weg, schließlich ist der Weihnachtsmarkt längst fester Bestandteil und Treffpunkt von Jung und Alt geworden. Entsprechend herrschte auch an unserer Hütte meistens heiterer Trubel und gelöste Stimmung. Hier kamen nicht nur die Tennisfreunde zusammen, um sich auszutauschen, Schnitzelweckle zu essen oder Glühwein/Apfelpunsch zu trinken, sondern auch viele andere Gäste.
Gise hatte in bewährter Weise die Organisation und den Einkauf übernommen. Unser Deko-Talent Heike hat gemeinsam mit ihrem Team die Hütte wieder wunderschön gestaltet.
Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer vor und hinter den Kulissen. Wir haben uns sehr über die vielen Gäste, die das Angebot des Tennisclubs so rege angenommen haben, gefreut.
(S.St.)

Weihnachtlicher Ausklang und Pokalübergabe bei den
Clubmeisterschaften der Tennis-Jugend am 12. Dezember
Unsere Tennis-Jugend hat ihre Clubmeisterschaften bereits im Sommer ausgespielt. Die Preisverleihung erfolgt mittlerweile traditionell im Rahmen einer Nikolausfeier. Unterstützt von seiner Familie hatte unser Jugendwart Sale die Außenterrasse des Vereinsheims festlich dekoriert. Lichterketten und ein geschmückter Tannenbaum sorgten für vorweihnachtliche Stimmung. Die rund 50 Gäste wurden bestens mit Grillwürsten, Kinderpunsch und Glühwein versorgt.
Dass Tennisspielerinnen auch musikalische Talente haben, bewiesen Carolin und Teresa, indem sie instrumentale Weihnachtslieder vortrugen. Von so viel vorweihnachtlicher Stimmung wurde auch der Nikolaus angelockt und hatte für jedes brave Kind ein Geschenk dabei! Da war die Freude groß.
Anschließend kam es zur Siegerehrung mit Pokalübergabe (die dritten Plätze wurden nicht ausgespielt, daher ergaben sich jeweils zwei Gewinner): Beim Kids Cup u12 erlangte Moritz Schmidt den ersten, Michelle Kuder den zweiten und Chantal Roth mit Konstantin Sell den dritten Platz. Bei den Knaben u14 gewann Tom Salomon den ersten, Dominik Reichert den zweiten und Luka Riedinger mit Paul Eritt den dritten Rang. Bei den Mädchen u14 gewann entsprechend Michelle Kuder den ersten, Chantal Roth den zweiten und Hanna Reichert mit Teresa Schneider den dritten Platz. Bei den Junioren freut sich Fabian Marter über den ersten, Tom Salomon über den zweiten und Alex Steindorf mit Marco Binnig über den dritten Platz. Amelie Pilz heißt die Clubsiegerin bei den Juniorinnen, gefolgt von Kathrin Steindorf auf dem zweiten und Kim Straub mit Carolin Schneider auf dem dritten Rang. Jeder Sieger erhielt neben Glückwunsch und Pokal noch einen zusätzlichen Preis.
Auch Vereinsvorstand Thommy Reinhardt war mit von der Partie. Er freute sich enorm über den großen Zulauf, den der Verein im Jugendbereich hat. Dass auch immer mehr Eltern Spaß am Tennissport finden, ist natürlich umso besser.
In gemütlicher Runde ließen wir den Abend bei guten Gesprächen langsam ausklingen. Dank an alle Mitwirkenden und Helfer. Es war eine tolle, runde Veranstaltung!
(S.St.)

 

Kinderferienprogramm 2016 „ Tennis wie die Profis“

 

Bei tollem Wetter trafen sich am letzten Feriensamstag 21 Kinder, um beim Tennisclub am Kinderferienprogramm teilzunehmen.

 

Nach Einteilung der Gruppen ging es los mit der Aufwärmrunde.

 

Anschließend wurden die Kinder auf die Plätze verteilt und hatten viel Freude mit den angebotenen  Spielen und Übungen durch die Coaches.

 

Zur Stärkung zwischen durch gab es Obst , Kuchen und zum Mittag die nicht mehr weg zu denkenden Hamburger.

 

 

 

In einem kleinen Abschlussturnier wurde das erlernte dann problemlos umgesetzt.

 

 

 

Ohne fleißige Helfer ist so ein super Tag für die Kid`s nicht möglich:

 

 

 

Vielen lieben Dank an die Coaches Maximilian Salomon, Marco Schwab, Fabian Marter, Carolin und Theresa Schneider

 

 

 

Ihr habt den Kindern einen super schönen und lustigen Tag bereitet.“

 

 

 

 
 


 

 

 

Wir freuen uns auf jeden Fall auf 2017, wenn es wieder heißt

 

SPIEL           SATZ          und            SIEG

 


...und noch einige Bilder vom Mitternachtsturnier 2016...

Neues Spielgerät auf der Tennisanlage
Wie auch an dieser Stelle berichtet, ist der TC sehr stolz auf seine gute Jugendarbeit und die vielen Kinder und Jugendlichen, die selbst aktiv Tennis spielen oder auch ihre Eltern zu den Spielen begleiten. Um ihnen den Aufenthalt in unserer schönen Anlage noch kurzweiliger zu gestalten, hat Familie Dr. Artur Weiß einen attraktiven Spielturm mit Schaukeln gestiftet. Dafür ein herzliches Dankeschön!

Der Aufbau wurde unter fachmännischer Anleitung von jungen Vätern, unserem Jugendwart und unserem Neuenstadter Freund Gerhard übernommen. Wir wünschen uns, dass dieser Spielturm all unseren jungen Tennisfreunden und ihren Gästen viel Freude bereiten wird.

(S.St.)
 

http://www.tsvgenkingen.de/assets/w2dtextedit/img.php?name=532672a1550c10202_7fad59b5e74651e0094775733235693a.jpg&size=590

Briefkastenturnier 2016 für alle Mitglieder

 

Nach jahrelanger Pause soll es wieder losgehen: Sobald die Plätze fertig sind, soll die Jagd auf wichtige Spielpunkte losgehen.

 

Alle, die Lust haben, sich am Punktesammeln zu beteiligen, sollten sich sofort anmelden. Das Turnier ist für Spieler/innen jeder Spielstärke gedacht. Gerade Tennisneulinge haben hier die Chance, viele Spielpartner zu finden, um fleißig ihr Können zu verbessern.

 

Am Ende der Saison ist ein großes Fest geplant, bei dem die Spielfleißigsten und die Siegreichsten geehrt und belohnt werden.

 

 Hier die Spielregeln:

 

  • Das Turnier ist offen für alle aktiven Vereinsmitglieder.

  • Es gibt zwei Turniersiege:

 

  • Der/die Teilnehmer/in mit den meisten Spielen.

  • Der/die Teilnehmer/in mit den meisten Siegpunkten.

 

  • Für jedes Turnierspiel erhalten die Teilnehmer/innen einen Punkt in der Turnierliste. Die Gewinner der Begegnungen werden zusätzlich noch mit einem Siegerpunkt belohnt.

  • Es kann Einzel, Doppel oder Mixed gespielt werden.

  • Es werden 2 Gewinnsätze oder ein Langsatz (9 statt 6 gewonnene Spiele) gespielt.

  • Gegen jede(n) Spieler/in kann nur einmal ein Einzel gewertet werden.

  • Bei Doppelspielen darf in derselben 4er Konstellation nur einmal gespielt werden. Ein Überkreuztauschen ist jedoch möglich.

  • Das Spielergebnis wird notiert und in den Briefkasten des Tennisheims eingeworfen.

  • Das Turnier dauert von Saisonbeginn bis Ende September. Bitte nehmt auf die Platzbelegungen während der Verbandsrunde Rücksicht.

  • Die Anmeldegebühr beträgt € 10.-

     ·         Anmeldung ab sofort

    bei Sylvie Riedinger telefonisch (07136/21967) oder per Mail an
    sylvie.riedinger@online.de


 

 

 

Wir freuen uns auf gut lesbare Ergebnisse im Briefkasten und wünschen Euch viel Spaß auf dem Platz, spannende Begegnungen und faire Mitspieler!

 

 

 

Eure Vorstandschaft

 

Mitgliederversammlung des TC am 19. März 2016

Nach der herzlichen Begrüßung aller Anwesenden durch unseren ersten Vorstand
Thommy Reinhardt gedachten wir mit einer Schweigeminute unseres im
vergangenen Jahr verstorbenen Tennisfreundes Walter Straub.
Es folgte ein Rückblick über das Jahr 2015, in dem 76 neue Mitglieder
unserem Verein beigetreten sind, denen lediglich 23 Austritte gegenüber
stehen. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, diese neuen Mitglieder in das
Vereinsleben zu integrieren.
Zahlreiche Aktivitäten zeichneten das Tennisjahr aus: Bei den
Verbandsspielen im Sommer waren 19 Mannschaften gemeldet, was für einen
Verein unserer Größenordnung eine enorme Leistung ist. Im Jugendbereich ist
jede Altersklasse mit mindestens einer Mannschaft vertreten gewesen, was für
die Jugendarbeit wichtig ist. Die Kinder fühlen sich sichtlich wohl in
unserem Club. Dadurch stoßen auch zunehmend Freunde und Eltern zum
Tennissport dazu, worüber wir uns sehr freuen.
Im März 2015 fand unser zweiter Tennis-Besen statt, der von der Oedheimer
Bevölkerung sehr gut angenommen wurde. Schleifchen- und Mitternachtsturnier,
Oktoberfest, Jahresabschlussfeier im Advent und der Begrüßungsnachmittag für
die neuen Mitglieder waren sehr sportliche und gesellige Veranstaltungen,
bei denen Jung und Alt ihren Spaß hatten. LK-Ranglistenturnier Förch-Cup und
Beach-Tennis-Cup genießen in der Sportwelt mittlerweile hohe Anerkennung und
glänzten mit internationalen Teilnehmern. Dabei sind wir stolz, dass bei
beiden Turnieren auch die Spieler/innen des TC gute Platzierungen erlangen
konnten.
Hinzu kam unsere Teilnahme am Weihnachtsmarkt, dem Kinderferien- und
Jugendbegleitprogramm. Es zeigte sich bei allen Events, dass das Füreinander
und Miteinander im TC großgeschrieben werden, wie unser Vorstand betonte und
mit zahlreichen Fotos unterlegte.
Die gute Mitarbeit aller Tennisler zeigte sich auch bei zahlreichen
Arbeitseinsätzen, die mit den genannten Aktionen zusammenhingen oder beim
Plätze-Richten, Aufräumen und Entrümpeln.
Anschließend wurden die Finanzen des Vereins offengelegt. Die Kassenprüfer
bescheinigten dem Kassier eine hervorragende Kassenführung und Heribert
Dorfmeister beantragte die Entlastung des Kassiers und des gesamten
Vorstands, die einstimmig erteilt wurde.
Innerhalb des Vorstands gibt es eine Veränderung: Unser verdienter 2.
Vorstand Wolf Dietrich hatte den Wunsch, aus dem Amt auszuscheiden. Er ist
ein "Vereins-Urgestein" im besten Sinne, ist Gründungsmitglied, war 14 Jahre
lang erster Vorstand, 3 Jahre technischer Leiter und nun noch 4 Jahre
zweiter Vorstand. Er hat sich für den Verein stets eingesetzt und bekam die
versilberte WTB-Ehrennadel in Bronze für seine umfassende Leistung
überreicht. Als kleine Anerkennung des Vereins wurde Wolf ein Präsentkorb
übergeben. Seine Ankündigung, dass er nach wie vor noch einige Pflichten für
den TC übernehmen wird, wurde mit viel dankbarem Applaus honoriert. In seine
Position wird Jürgen Riedinger nachrücken. Wir freuen uns, mit ihm einen
engagierten Mitstreiter im Vorstand gefunden zu haben.

 

Mit dem Ausblick auf das laufende Jahr ging es weiter:
Wieder werden wir 19 Mannschaften in der Sommerrunde melden. Durch die
vielen neuen Mitglieder werden mehr Trainingsgruppen notwendig, die
Jugendgruppen werden künftig Sale und Max übernehmen. Für unsere Aktiven
konnten wir mit Heiko Ortwein einen neuen Trainer gewinnen, der bereits in
der Winterrunde schon für den TC Oedheim spielt. All das ist sehr erfreulich
und wird weiter Schwung in den Verein bringen.
Zum Abschluss wurden alle Anwesenden auf unseren 3. Tennis-Besen vom 7. bis
10. April hingewiesen und herzlich dazu eingeladen.
Unter dem TOP "Sonstiges" ergriff unser Bürgermeister Matthias Schmitt das
Wort. Er äußerte sich lobend über das, was der Verein leiste und über alles,
was er am heutigen Abend über ihn erfahren habe. Durch den Sport würde der
Name Oedheims auch über seine Grenzen hinweg bekannt und positiv besetzt.
Die vielen neuen Mitglieder zeigten, dass im Verein ein gutes Miteinander
herrsche. Die Gemeindeverwaltung wisse, wie wichtig die Vereinsarbeit in
Oedheim und Degmarn wäre und würde sie nach Möglichkeit auch unterstützen.
Thommy Reinhardt bedankte sich herzlich für die freundlichen Worte und den
Besuch unseres neuen Bürgermeisters. Im Anschluss an die Sitzung gab es noch
einen gemütlichen Ausklang.
 (Sabine Steindorf)



Einsteiger-Tennis-Trainingstag für alle!
 Wir freuen uns, dass sich im Laufe des letzten Jahres so viele Neu- und Wiedereinsteiger für den Tennissport in unserem Verein entschieden haben. Damit euch während der letzten Winterwochen nicht langweilig wird, haben wir am
 Sonntag, den 6. März 2016, ab 14.00 Uhr 
die Oedheimer Tennishalle für Euch reserviert!

Ganz nach Wunsch könnt ihr Doppel und Einzel spielen oder euch auch unserem versierten Trainer anvertrauen, um euer Spiel zu verbessern.
 Es soll einfach darum gehen, Tennis zu spielen, Spaß zu haben und sich gegenseitig besser kennenzulernen.
 Selbstverständlich sind uns auch Tennis-Interessierte zum Schnuppern willkommen. Tennisschläger können wir zur Verfügung stellen.


Saisonabschluss der Jugend 2015 mit Weihnachtsfeier

Rund 50 Kinder und Jugendliche im Alter von 5 bis 18 Jahren hatten sich am 4. Advent in der Tennishalle eingefunden, um an der diesjährigen Weihnachtsfeier teilzunehmen. Für die jüngsten Spieler war Platz 3 reserviert. Dort wurden sie von Trainer Max zu zahlreichen Spielen rund um den Tennisball angeleitet. Das förderte nicht nur Koordination und Geschicklichkeit, sondern machte den Kids sichtbar viel Spaß. Für die Älteren wurde ein Schleifchenturnier auf den Plätzen 1 und 2 organisiert. Zusammen mit Sylvie war Jugendleiter Sale als Turnierleiter tätig. Die Doppel wurden komplett ausgelost, was der Sache natürlich einen besonderen Anreiz verlieh. Für jeden Sieg bekam man ein Schleifchen an den Schläger geheftet. Mit jeweils drei Trophäen durften sich Amelie, Tom E. und Michelle über den Turniersieg und ein neues T-Shirt freuen. Zahlreiche Eltern waren natürlich in die Halle zum Zuschauen gekommen. Dort war es sehr gemütlich und jeder konnte sich mit Kaffee und mitgebrachten Plätzchen stärken.

 

Nach dem Sport-Event wurde der Standort gewechselt: Mit Hunderten Lichtern, Kerzen, Weihnachtsbäumen und LED-Ballons festlich geschmückt erstrahlte unsere Tennisanlage in hellem Schein – ein Augenschmaus! Kinderpunsch und Glühwein standen bereit, die älteren Jugendlichen übernahmen sofort den Grill und legten die Würste auf.

 

 

Vorstand Thommy ließ es sich nicht nehmen, die zahlreichen Gäste zu begrüßen. Es sei ganz toll, dass sich so viele neue Familien für den Tennissport begeisterten. Das zeige, dass der Verein auf dem richtigen Weg sei, weil man neben dem Sport auch einfach Spaß und Freude habe, was enorm wichtig sei. Er lobte in diesem Zusammenhang ganz besonders das Engagement von Sale, Tanja, Max und Tom, die als Familie ganz besonders viel für das Jugendtennis täten, was mit spontanem Applaus bestätigt wurde.

 

 

 

Da wir nicht nur sportliche Talente in unserem Verein haben, sondern auch zahlreiche Musiker, erfreuten uns Fabienne, Hanna, Chantal, Teresa und Carolin mit weihnachtlichen Melodien. Auch der Nikolaus hatte sich auf dem Weg nach Oedheim gemacht. Aufgrund des fehlenden Schnees hatte er extra Rollen unter seinen Schlitten montiert. Zum Glück standen in seinem großen Buch keinerlei Streiche und Bösartigkeiten unserer Tennisjugend geschrieben, so dass er den Inhalt seines Rucksacks großzügig an alle verteilen konnte. Anschließend griff der Nikolaus sogar zur Gitarre und spielte weihnachtliche Melodien. Über die Sangesfreude der Erwachsenen zeigte er sich allerdings mehr als enttäuscht…

 

 

 

Das Wetter war ideal für diese Veranstaltung: Bei kühlen, trockenem Wetter schmeckten die heißen Getränke sehr, so dass man noch lange miteinander plauderte und gemütlich zusammenstand. Bis zum Schluss war es eine tolle, runde Veranstaltung, nicht zuletzt auch deshalb, weil sich spontan wieder ein tüchtiger Helferkreis zusammenfand, der ruckzuck das Aufräumen übernahm  ;-)

 

Ein großes Dankeschön an die Organisatoren rund um Sale sowie alle Helfer, die zum Gelingen dieses Festes beigetragen haben!

 

...und ein gelungener Weihnachtsmarkt

Nachlese zum Weihnachtsmarkt
So richtig weihnachtlich war uns bei unserem diesjährigen Weihnachtsmarkt nicht zu Mute, war es doch zunächst feucht und die Temperaturen sehr mild für einen dritten Advent. Trotzdem machten sich viele Leute auf den Weg. An unserer Hütte herrschte meistens heiterer Trubel und die Stimmung war prima. Hier trafen sich nicht nur die Tennisfreunde, um sich auszutauschen, Schnitzelweckle zu essen oder Glühwein/Apfelpunsch zu trinken, sondern auch viele andere Gäste.
Gise hatte in bewährter Weise die Organisation, den Einkauf und die Vorbereitung der Schnitzel übernommen. Unter der fachkundigen Anleitung von Heike und der Tatkraft von Vera und Birgit wurde unsere Hütte dieses Mal in ein ganz neues Gewand gekleidet (siehe Foto). Sie sah einfach wunderschön aus und bekam zahlreiche Komplimente. Ein herzliches Dankeschön allen Helfern vor und hinter den Kulissen. Wir haben uns sehr über die vielen Gäste, die das Angebot des TC so rege angenommen haben, gefreut.
(S.St.)


Oktoberfest beim TC Oedheim

Oktoberfest – Das war mal eine ganz neue Idee, geboren schon vor Monaten. Als dann Neu-Mitglied Ralf Müller anbot, seine Arbeitsstunden einzubringen, indem er das Catering übernehmen würde, war die Sache perfekt!

 

Zeitig ging die Einladung an alle Mitglieder raus, die Resonanz war mit 58 Anmeldungen großartig. Fast alle Gäste waren in bayrischer Tracht erschienen und sicherten sich damit das versprochene Freigetränk. Birgit als unsere Vergnügungswartin hatte die Organisation des Festes wieder in ihre mittlerweile schon bewährten Hände genommen. Doch sie musste natürlich nicht alles allein bewältigen. Als gute Geister zeigten sich insbesondere Sportwart Ralf und seine Dijana. Die beiden haben eine tolle Tombola mit höchst attraktiven Preisen organisiert, deren Erlös hälftig an „Große Hilfe für kleine Helden“ und an unsere eigene Jugendabteilung geht, so dass sich jeder über 225,00 Euro freuen kann. Wir danken an dieser Stelle den großzügigen Sponsoren: Fa. Beck-Schuhe aus Erlenbach, Rolands Zweiradladen und Car Center Klaiber aus Bad Friedrichshall, Sport Shop Lumpp aus Neuenstadt , Nike Deutschland, Gaststätte Quo Vadis aus Oedheim sowie Fa. Bett und Sofa aus Leingarten.

Dijana konnte auch ihre kreativen Fähigkeiten hervorragend einbringen: Die liebevolle Tischdekoration suchte ihresgleichen, blau-weiße Girlanden und Brezeln sorgten für die echt bayrische Atmosphäre. Passende Festzeltmusik steuerte Ralf als DJ nonstop bei, so dass von Anfang an beste Stimmung garantiert war.

 

Ein Höhepunkt war natürlich das Catering: Es gab frisch gegrilltes Spanferkel!

Bereits seit dem Mittag brutzelte es am Tennisheim vor sich hin. Natürlich nicht unbewacht, schließlich gab es schon mal einen „Spanferkel-Klau“, und das sollte uns nicht passieren…

Ralf Müller und seine Frau hatten auch zünftige Beilagen mitgebracht: Semmelknödel, Kartoffelsalat, Bratensoße und sogar noch Rindsgulasch für die Nicht-Schwein-Esser. Alles war einfach perfekt – vom Profi eben! Zur Abrundung des Buffets brachten einige Tennisler köstliche Salate mit und zum „Nachtisch“ stellte unsere Bayerin Gise noch einen Riesenlaib vom Obatzten bereit, beides fand rege Nachfrage.

Traditionell gibt es bei Oktoberfesten nichts Süßes - trotzdem blieb auch von Birgits Hefezopf kein Krümelchen übrig.

 

Bei so viel intensiver Vorbereitung musste es eigentlich auch ein gelungenes Fest werden. Und das war es! Bis in die frühen Morgenstunden wurde gefeiert, geredet und getanzt. Die Geselligkeit stand absolut im Mittelpunkt. Alle Mannschaften waren vertreten, von den Damen/Herren bis zum Mittwochstreff unserer rüstigen Rentner. Das 1. Oktoberfest war ein Volltreffer und wir wollen versuchen, es zu einer Tradition werden zu lassen.

 

Zu danken ist allen, die zu dieser gelungenen Feier beigetragen haben. Insbesondere auch dem Aufräumteam, das das Tennisheim am nächsten Morgen wieder in den Ursprungszustand zurück versetzte.

(S.St.)


Mitternachtsturnier beim TC Oedheim
Nach rund fünfjähriger Pause hatte unsere Vergnügungswartin Birgit den Stab wieder aufgenommen und zum Mitternachtsturnier eingeladen. Pünktlich am Samstag um 22:00 Uhr waren alle angemeldeten Teilnehmer anwesend. Unser Sportwart Ralf erklärte kurz die Spielregeln, anschließend marschierten die ersten gemischten Doppel auf unsere zwei Flutlichtplätze.
In der ersten Runde durften die meisten noch ganz normal, also ohne Handicaps, spielen. Ausnahme waren die Tennisasse Benji und Marco: Sie mussten schon nach kurzer Zeit eine getönte Schwimmbrille aufziehen, was zu (durchaus erwünschten) optischen Verzerrungen in der Platzübersicht führte. Für die anderen Teilnehmer war dies natürlich ein Riesenspaß! Damit wir alle darüber im Bilde waren, wer bisher die meisten Punkte gesammelt hatte, musste der führende Spieler eine grüne Mütze tragen.
In der zweiten Runde spielten jeweils vier Teilnehmer im Bereich des T-Feldes und benutzten dazu die weicheren Bälle vom Kleinfeld, was eine besondere Herausforderung darstellte. Kurz vor dem Ende dieser Runde spielte uns leider die Technik einen Streich, indem zwei der vier Flutlichter ausfielen. Diese Zwangspause wurde jedoch gleich genutzt, um uns mit einer leckeren Gulaschsuppe zu stärken.
In der dritten Runde bekam jeder Teilnehmer einen aufgeblasenen Luftballon an seinen Schlägerkopf gebunden. Im gemischten Doppel spielten wir trotz des einsetzenden Regens weiter, denn die allgemeine Motivation war noch sehr hoch. Schließlich konnten wir das Wetter aber nicht mehr ignorieren: Obwohl Ralf noch so einige Ideen für weitere Runden vorbereitet hatte, mussten wir die Partien gegen 2:00 Uhr abbrechen. Schade war´s!
Als Gewinner des Mitternachtsturniers dürfen wir Nadine Kegel und Thomas Baur gratulieren. Alle Teilnehmer hatten viel Spaß und Freude, so dass wir davon ausgehen, dass nicht wieder fünf Jahre bis zum nächsten Mitternachtsturnier vergehen werden.
 (B. Roth/S. St.)


einige Bilder dazu...

Einladung zum Oktoberfest


Liebe Tennisfreundinnen und -freunde, liebe Sportkamerad(inn)en,

 

als Saisonabschluss möchte ich Euch im Namen der Vorstandschaft alle ganz herzlich zu unserem

1. Oktoberfest

am Samstag, den 03.10.2015, ab 19.00 Uhr

 

in unser Tennisclubheim in Oedheim einladen.

 Es soll zünftig zugehen bei uns. Daher freuen wir uns besonders über Gäste, die in Bayrischer Tracht kommen. Ihnen ist als Anerkennung auch ein Freigetränk garantiert.

 Für die „Schmankerln“ sorgt an diesem Abend unser neues Mitglied Ralf Müller. Er übernimmt die Küche und verwöhnt uns mit selbst gemachten Bayrischen Spezialitäten.

 

Für die gute „Musi“ trägt unser DJ Ralf Kegel die Verantwortung. Er hat auch die Dahenfelder Musikanten“ im Gepäck, womit die gute Stimmung garantiert sein dürfte.

 

Da ein jedes Fest sorgfältig geplant sein will, ist bis zum 24.09.2015 eine schriftliche Anmeldung bei mir (a.b.roth@t-online.de) erforderlich. Der Preis für das Essen in Höhe von 8 wird anschließend unkompliziert von Eurem Konto abgebucht. Bei weiteren Fragen stehe ich gerne zur Verfügung und freue mich auf einen schönen Bayrischen Abend mit Euch allen.

 

Eure Birgit Roth (Vergnügungswartin) 

Tel.: 07136/911605


Neumitglieder und solche die sich für Tennis interessieren

der TC Oedheim darf 2015 bereits über 50 neue Tennismitglieder begrüßen!

Trainingszeit für Hobbyspieler - "Neulinge" willkommen
 Wer den Tennissport einfach mal ausprobieren oder wieder neu einsteigen möchte, kann sich donnerstags (bei trockener Witterung) ab 18.30 Uhr auf unserer schönen Tennisanlage einfinden. Dort kann man auf Wunsch ein Probetraining absolvieren oder auch einfach nur so ein paar Bälle über das Netz schlagen. Wir sind eine gemischte Hobbyspieler/innen-Truppe und freuen uns über jeden Interessenten. Egal, ob Neuling oder Wiedereinsteiger - jeder ist herzlich willkommen.

Informationen bei Bernd Stammer (07136/25021) oder Uwe Schenk (07136/22224).


Bericht vom Schleifchenturnier

 

Bei besten Wetter-Voraussetzungen fanden sich am Muttertag rund 30 Mitglieder, darunter auch einige ganz neue Gesichter, auf unserer Tennisanlage ein, um die Saison zünftig mit einem „Schleifchenturnier“ zu beginnen. Die Altersspanne war groß: Sie umfasste immerhin 70 Jahre, vom vierjährigen Felix bis zu unserem zweiten Vorstand Wolf. Das zeigt wieder einmal mehr, dass der Tennissport wirklich etwas für alle Generationen ist.

 

Unsere Vergnügungswartin Birgit hatte sich um die Detailplanung wunderbar gekümmert, so dass die sich gegenüber stehenden Doppel-Paarungen schnell ausgelost waren. Sobald ein Kind unter 8 Jahren dabei war, musste die Partie im Kleinfeld ausgetragen werden. Zusätzlich hieß das für einen der Gegner, dass er den Schläger in die linke Hand (als Handicap) nehmen musste. Insgesamt ergaben sich sieben völlig gemischte Doppelrunden, in denen nach der alten Tischtennis-Regel bis 21 gezählt wurde. Die jeweiligen Gewinner durften sich anschließend ein Schleifchen an den Schläger heften. Diese Trophäen waren insbesondere bei den Jüngeren sehr begehrt. Es war ein großer Spaß bei der Sache. Die meisten hatten schießlich noch nie miteinander Doppel gespielt.

 

Auch bei einem Spaß-Turnier darf natürlich eine Siegerehrung nicht fehlen: Bei den Herren hatten Ralf und Hans Dieter, bei den Damen Sabine, bei den Junior(inn)en Amelie und Alexander sowie bei den Kindern Felix die meisten Schleifchen gesammelt. Dafür bekam jeder auch einen kleinen Preis überreicht.

 

Unter allen Teilnehmern herrschte Einigkeit, dass dieser Saisonstart äußerst gelungen war. Es war ein sehr geselliger und sportlicher Tag, der erst am Abend endete. Auch das leibliche Wohl kam nicht zu kurz, dank mitgebrachter Salate und Kuchen stand ein vielfältiges Buffet zur Verfügung. In gewohnter Weise haben auch wieder viele Tennisfreunde am Grill und in der Küche mit angefasst, so dass es für keinen zu viel wurde. Ein herzliches Dankeschön an alle, die mitgemacht haben! So erfolgreich kann die Sommersaison 2015 für den TC Oedheim gerne weitergehen!

 

(Sabine Steindorf)